Iason Plugin: Eltern/Schüler

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

kidsbits

Das IPP-Projekt "kidsbits" will Wissenschaft [be]greifbar machen, von Energie über Forschung zu Atom und Fusion. Nicht nur mit Erläuterungen und Bildern, sondern auch durch kleine Experimente werden Erkenntnisse schnell und mit Freude gewonnen.

Es gibt folgende Angebote für Kinder, Jugendliche und Lehrende:
 

  • Virtueller Besuch in den Fusionsanlagen
  • ASDEX Upgrade
  • Wendelstein 7-X
  • Mit VR-Brille erkunden:
  • ASDEX Upgrade
  • Wendelstein 7-X
  • Infos zu Energie, Fusion
  • Filme, Broschüren, ...
  • Spiel: Fusion in zehn Schritten
  • Handyspektrometer – zum Selberbauen
  • Ferienprojekte, Veranstaltungen
  • Plasma – überall und unbekannt (Oberstufe)
  • Schülerpraktika
  • Schnupperlehre
Art des Angebots
  • Schülerlabor/ -forschungszentrum
  • Weiterbildung
  • Mobiles Angebot (z.B. Bus, Materialkoffer-Ausleihe)
Zielgruppe
  • Multiplikator*innen
  • Bis 10 Jahre
  • 10 - 16 Jahre
  • Ab 16 Jahren

Kosten: kostenfrei

Termine
  • Werktags
  • Wochenende / Ferienprogramm

Organisatorische Hinweise: Für Kindergartengruppen und Schulklassen werden zusätzliche Veranstaltungen angeboten. Nähere Informationen finden Sie auf der Website.  

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Boltzmannstraße 2
85748 Garching b.München

Veranstalter / Anbieter

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik wurde 1960 in Garching gegründet. Hier arbeiten heute rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Der Tokamak ASDEX Upgrade wird hier betrieben. Das IPP in Garching besitzt gegenwärtig die fünf wissenschaftlichen Bereiche Tokamak-Szenario-Entwicklung, Plasmarand und Wand, Tokamaktheorie, Numerische Methoden in der Plasmaphysik sowie ITER-Technologie und -Diagnostik. 

Das IPP ist in Garching zudem Gastgeber von EUROfusion, dem "European Consortium for the Development of Fusion Energy".

Eine Kooperationsvereinbarungen auf dem Gebiet der fusionsorientierten Plasmaphysik verbindet das IPP mit der Technischen Universität München: Zwei Wissenschaftliche Direktoren des IPP sind zugleich als Professoren an die Universität berufen.

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Boltzmannstraße 2
85748 Garching b.München