MINT-Regionen in Deutschland

In Deutschland existieren 120 regionale MINT-Netzwerke, die die Zusammenarbeit der wesentlichen Akteure fördern und so ein konsistentes, qualitativ hochwertiges MINT-Bildungsangebot verfügbar machen wollen. In einigen Bundesländern wurden außerdem landesweite Koordinierungsstellen eingerichtet, die verschiedene MINT-Regionen vernetzen und deren gemeinsamen Interessen vertreten. Die einzelnen Regionen sowie alle Koordinierungsstellen finden sich auf der Website mint-regionen.de. Die folgende Liste stellt einige der größeren Netzwerke und Initiativen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, vor.

MINT-Netz Bayern

Das Programm der Bayerischen Staatsregierung unter Federführung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vereint insgesamt acht MINT-Regionen unter seinem Dach, darunter die MINT-Region Münchner Umland. Das Projekt wird regionsübergreifend von zwei MINT-Koordinatorinnen des MINT-Büro Bayerns geleitet, die die MINT-Managerinnen und MINT-Manager bei ihrer Arbeit sowie die interne und bundesweite Vernetzung der bayerischen Regionen fördern. Die Regionen selbst unterstützen, koordinieren und ergänzen die MINT-Angeboten vor Ort.

MINT-Allianz Bayern

Die MINT-Allianz Bayern ist ein Projekt der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e. V. (IJF) und der Bayerische Sparkassenstiftung. Ziel des Projekts ist der Aufbau und die Begleitung regionaler MINT-Bildungsnetzwerke in Bayern. Die MINT-Allianz ist Kooperationspartner des MINT-Netz Bayern.

LernortLabor - Bundesverband der Schülerlabore

LernortLabor (LeLa) vertritt außerschulische Lernorte, bei denen selbstständiges Arbeiten, Entdecken, Forschen und Entwickeln in einem authentischen Umfeld, wie z.B. einem Labor oder einer Werkstatt, im Vordergrund stehen. Alle jungen Menschen sollen eine Bildung erhalten, die sie in einer globalisierten und naturwissenschaftlich-technisch geprägten Welt zum mündigen Handeln befähigt. Dazu leisten die Schülerlabore einen maßgeblichen Beitrag. Deshalb fördert LeLa die Vernetzung der Schülerlabore auf nationaler und internationaler Ebene und unterstützt regionale Netzwerke und lokale Kooperationen.

Komm, mach MINT!

Um mehr junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Berufskarrieren in Wirtschaft und Wissenschaft zu gewinnen, wurde der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." 2008 als Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung "Aufstieg durch Bildung" auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ins Leben gerufen.

muc-labs

muc-labs ist eine private Initiative der Leiterinnen und Leiter von Schülerlaboren, die Interessierten einen detaillierten Überblick über die Schülerlabore im Münchner Raum zur Verfügung stellen möchte.